Von Bad Zwischenahn nach Oldenburg

Von Bad Zwischenahn nach Oldenburg

Radrundkurs im Fehngebiet

Rund 35 Kilometer lang ist diese Radtour von Bad Zwischenahn bis nach Oldenburg und wieder zurück. Wem das zu viel erscheint, der hat übrigens auch die Möglichkeit, die Tour schlichtweg zu halbieren, denn beide Orte sind an das Schienennetz der NordWestBahn bestens angeschlossen und bieten die Möglichkeit einer schnellen und bequemen An- und Abreise.

Von Bad Zwischenahn führt der rund 17 Kilometer lange Weg bis nach Oldenburg dabei fast immer entlang des Bahndamms, auf dem auch die Züge der NordWestBahn verkehren. Mal geht es dabei durch herabhängende Blättertunnel säumender Bäume, mal entlang idyllischer Weidenfenster, dann wieder passiert der Radfahrer den romantisch umwaldeten Woldsee. Kurz vor den Toren der Stadt lädt dann übrigens das schön gelegene Landgasthaus „Zum Drögen Hasen“ zur Stärkung ein.

Wenig später führt der Weg auch schon hinein nach Oldenburg bis zum Haarenufer. Hier ist nun ein Abstecher in die nahegelegene Innenstadt ebenso leicht zu machen wie lohnenswert. Dafür einfach die Straße Haarenufer geradeaus in Richtung Julius-Mosen-Platz fahren.  

Der Rückweg nach Bad Zwischenahn führt durchs Grüne mitten durch den Stadtteil Bloherfelde. Waldfreunde kommen auf den sandigen aber überwiegend gut fahrbaren Weg durch den Großen Wildenloh auf ihre Kosten. Am Waldausgang beginnt die Route durch die Fehnsiedlungen von Friedrichsfehn und Petersfehn. Hier führt die Radtour durch dünn besiedelte Wohnstraßen, vorbei an Kanälen und Moorwiesen, Torfstecherfelder und bunten Wildwiesen. Bei Kayhauserfeld wird wieder die Bahnlinie erreicht und wenig später ist auch Bad Zwischenahn schon wieder erreicht.

Fotos: © www.ostfriesland.de / Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH, Fotograf: Thorsten Ritzmann

Wandern & Radeln
Regio-S-Bahn
RS 3
Haltebahnhof Bad Zwischenahn
Tarife und Fahrpläne Tarife und Fahrpläne
Weiterreise zu Fuß

Start direkt am Bahnhof

Weitere Informationen

Ammerland-Touristik
Ammerlandallee 12
26655 Westerstede
Tel: 04488 561790
E-Mail: atis@ammerland.de

Webseite Weitere Informationen