Stadtmuseum Duisburg

Stadtmuseum Duisburg

Von Schimanski bis Mercator

Das Kultur und Stadthistorische Museum in Duisburg liegt direkt am Duisburger Innenhafen in einem ehemaligen Getreidespeicher. Besucher finden hier allerhand Spannendes und Informatives rund um die Geschichte der Stadt Duisburg und die Stadtentwicklung vom Mittelalter bis heute. Da gibt es eine Menge zu erzählen, denn Duisburg ist inzwischen über 1100 Jahre alt...

Neben der klassischen Stadtgeschichte finden sich hier aber auch Tatort-Kommissar Schimanskis legendäre Jacke sowie die geheimnisvolle Mercator-Schatzkammer, das absolute Highlight des Museums. Gerhard Mercator ist der "Vater" des Atlas, den man noch aus Schulzeiten kennt und ob es ohne ihn unsere heutigen Navigationsgeräte gäbe, ist fraglich.

Weitere Schwerpunkte des Museums sind die Dauerausstellungen „Stadtgeschichte Duisburgs vom Mittelalter bis zur industriellen Großstadt“ und die „Münz- und Antikensammlung Köhler-Osbahr“.

Museen & Historisches
Niederrhein/Ruhr/Münsterland
RB 31
Haltebahnhof Duisburg Hbf
Tarife und Fahrpläne Tarife und Fahrpläne
Weiterreise zu Fuß

ca. 1,4 Kilometer via Königstraße

Weiterreise mit Bus

mit der U-Bahn Linie 901 Richtung Marxloh/Ruhrort bis zur Haltestelle "Rathaus Duisburg", von dort ca. 3 Minuten Fußweg

Eintrittskosten

Erwachsene 4,50 Euro
Ermäßigt 2 Euro

Öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag 10:00 bis 17:00 Uhr

Sonntag 10:00 bis 18:00 Uhr

Weitere Informationen

Kultur und Stadthistorisches Museum
Johannes-Corputius-Platz 1
47051 Duisburg
Tel.: 0203 2832640
E-Mail: ksm(at)stadt-duisburg.de

Webseite Weitere Informationen